Freitag, 28. April 2017
Lobbyismus
Lobbyismus kennt keine Grenzen.

temenja, 28. April 2017

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren





Donnerstag, 13. April 2017
Überwachung von Telefon und Internet - in Deutschland seit 8 Jahren Realität.
Zahlreiche Personen der Öffentlichkeit prangern mangelhafte demokratischen Verhältnisse, staatliche Zensur und auch Überwachung der eigenen Bevölkerung an.

Was in der Bildzeitung nicht steht. Auch in Deutschland dürfen staatliche Behörden Telefon-, Internetkommunikation oder Wohnungen abhören und überwachen - "seit 2009...vorbeugend zur Abwehr schwerer Straftaten" (1)

Nun soll auch die ärztliche Schweigepflicht dran glauben.

Es ist schon erstaunlich was die Menschen bereit sind hinzunehmen, aus Angst vor der Freiheit, welche ihnen jahrzehntelang verwehrt wurde.


(1) http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/regierung-will-mit-neuem-bka-gesetz-das-aerztliche-berufsgeheimnis-kippen-5422148

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren





Dienstag, 28. März 2017
Super Sailing Yacht A - Andrey Melnichenko
Eine Yacht mit einer Fläche von 1,5 Fußballfeldern ist derzeit die größte Yacht, die bisher gebaut wurde. (1)
Das Design stammt von Phillip Stark und passt ehrlich gesagt zu den Waschtischen und Klo-Schüsseln, die der Designer geistig umnachtet entworfen hat.

Früher waren es Schlösser auf den Bergen, aber in den modernen Zeiten der Globalisierung tauschen die Superreichen die Immobilien gegen fahrende Paläste.

Andrey Melnichenko ist einer der reichsten Menschen der Welt, aber ist er auch einer der Glücklichsten?


(1) https://www.thesun.co.uk/news/2874328/one-of-worlds-biggest-superyachts-sailing-yacht-a-worth-360m-with-masts-taller-than-big-ben-arrives-in-gibraltar/

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren





Freitag, 24. März 2017
US-Luftangriffe in Syrien - ohne UN Mandat
US-airstrike in syrian town

Nach Angaben der Gruppe "Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte (London) wurden bei einem Luftangriff der US-geführten Koalition dutzende Menschen in einer von Daesh-Rebellen gehaltenen Stadt getötet. (1)

Nach Angaben des Senders Al Alam führen die USA seit September 2014 Luftangriffe, nach eigenen Angaben gegen "Daesh-Terrorirsten" innerhalb Syriens aus.
Dafür gibt es weder eine Zustimmung der Regierung in Damaskus noch seitens eines UN-Mandats.

The US-led coalition has been conducting airstrikes against what are said to be Daesh terrorists inside Syria since September 2014 without any authorization from the Damascus government or a UN mandate. (2)


(1) US-Led Airstrike Kills 33 Civilians in Daesh-held Syrian Town
http://en.alalam.ir/news/1941949

(2) Al Alam
http://en.alalam.ir/

(3) US-Luftangriffe aus Völkerrechtssicht
http://www.taz.de/!5032535/

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren





Donnerstag, 23. März 2017
AEOI - weltweiter Austausch zu Steuerinformationen ohne die USA
Die OECD hat mit Hilfe vieler Mitgliedsländer den automatischen Austausch zu Steuerinformationen, der ab 2017 jährlich stattfinden soll auf den Weg gebracht. Die folgende Seite gibt einen Überblick zu den Ländern, die dieses Abkommen unterzeichnet haben oder noch einführen. (1)

Wichtig sind die grauen Felder, welche keine Verpflichtung dazu abgegeben haben. Darunter sind neben der Aserbaidschan, Nigeria, Georgien oder Bermuda wie so oft auch die USA.

Daran wird auch der neue US-Präsident nichts ändern.


(1) http://www.offshore-transparency.com/aeoi-country-list/

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren





Dienstag, 21. März 2017
David Rockefeller ist tot
Rockefeller ist tot.

Einer der großen, berüchtigten und vielleicht letzten Finanzinvestoren hat die Erde wieder verlassen und ist vermutlich gen Himmel gefahren?
Sein hohes Alter von 101 Jahren lässt darauf schließen, dass ihn bisher weder Der oben, noch Der unten so recht haben wollte. Das ganze Leben lang hat er sein Handeln an folgendem Grundsatz orientiert:

"Gier ist ein Teil der menschlichen Natur" (1)

Dazu kann jeder denken was er mag - der berühmte Wirtschaftstheoretiker, John Maynard Keynes, hatte seine Meinung dazu in folgendes Zitat gefasst:

„Der Kapitalismus basiert auf der merkwürdigen Überzeugung, dass widerwärtige Menschen aus widerwärtigen Motiven irgendwie für das allgemeine Wohl sorgen werden.“ (2)

Nun müssen die Anthroposophen UND die Börse ohne die Ratschläge des Gurus auskommen.


(1) http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/david-rockefeller-david-rockefeller-ist-tot-1.3428741

(2) http://www.zitate-online.de/literaturzitate/allgemein/19610/der-kapitalismus-basiert-auf-der-merkwuerdigen.html

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren





Freitag, 10. März 2017
Axt Angriff auf Düsseldorfer Bahnhof - Täter in psychischer Ausnahmesituation
...der Angreifer habe sich ersten Ermittlungen zufolge in einer "psychischen Ausnahmesituation" befunden. (1)

So berichten Zeitungen über den Angriff eines, aus Jugoslawien stammenden junge Mannes, der mit einer Axt scheinbar wahllos auf Passanten am Düsseldorfer Hauptbahnhof eingeschlagen hat.

Es ist Wahljahr und aus diesem Grund sollte sich jeder die Zeit nehmen und kurz über die folgenden Sätze nachdenken:


Der Bauernsohn fragt:
Vater, warum müssen wir für den König in den Krieg ziehen? Der Vater antwortet: Mein Sohn, das weiß ich nicht so wie ich vieles nicht weiß, aber in einem bin ich mir sicher.
Ohne den König hätten wir keinen Krieg.


"psychische Ausnahmesituation" - diese Wortfindung muss man sich erst einmal ausdenken, um eine offensichtliche Verzweifelungstat zu umschreiben, ohne den eigentlichen Grund nennen zu müssen.
Wenn jemand mit einer Axt auf ihm unbekannte Menschen losgeht, dann kann es dafür nur zwei Gründe geben - Verzweiflung oder geplante Tötung.

Was war der Grund? Drogeneinfluss, drohende Abschiebung, Famieliendrama, Kampf gegen den Feind?
An dieser Stelle der Verweis auf ein interessantes Buch von
Alfred W. McCoy - Die CIA und das Heroin.

Ob wir den Grund jemals erfahren werden?

Wichtig ist, dass darüber möglichst täglich berichtet wird, um Überwachungskritiker weichzuklopfen und die Aufträge für mehr neue Videoüberwachungstechnik und Bodycams endlich vergeben zu können.

In hektischen unruhigen Zeiten wird schnell von Terror und Gefahr gesprochen. Selbst Diplomaten des Auswärtigen Amts sprechen mit Blick auf die EU von einer "verschärfenden Bedrohungslage und zahlreichen neuen Sicherheitsrisiken" (2)


Der Bauernsohn fragt: Vater, warum müssen wir für den König in den Krieg ziehen? Der Vater antwortet: Mein Sohn, das weiß ich nicht, so wie ich vieles nicht weiß, aber in einem bin ich mir sicher. Ohne den König hätten wir keinen Krieg.


(1) Axt-Täter war wohl in "psychischer Ausnahmesituation" http://www.kleinezeitung.at/international/5181141/Duesseldorf_AxtTaeter-war-wohl-in-psychischer-Ausnahmesituation

(2) Ein starkes Europa in einer unsicheren Welt
https://www.auswaertiges-amt.de/DE/Europa/Aktuell/160624-BM-AM-FRA_ST.html

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren





Freitag, 3. März 2017
Joint-Venture beim Anbau von Cannabis
Bis zum 1. April ist es noch etwas hin, aber die Nachrichten haben ihren Scherz bereits am 3.3 2017 verkündet.

In Deutschland soll der Anbau von Cannabis zukünftig nicht nur zulässig sein, sondern sogar staatlich überwacht werden. Dafür wird eigens eine Agentur durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte eingerichtet. (1)

Der Vorteil - die Angestellten der Agentur könnten sich durch den Verkauf des Cannabis gleich selbst finanzieren.

Wer nun glaubt dies sei ein Novum der irrt sich, denn staatlich geförderter Drogenanbau ist andernorts bereits seit langem Realität. Andere Länder haben sogar den Opiumanbau gefördert. (2)

Zumindest in puncto Drogenanbau kann Deutschland von den vielen neuen afghanischen Gastarbeitern noch einiges Lernen.

Traurig aber wahr - der Artikel ist keine Satire, sondern bittere Realität.


(1) BfArM
http://www.bfarm.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2017/pm7-2017.html


(2) Die fatalen Irrtümer der US-Drogenpolitik
http://www.deutschlandradiokultur.de/alfred-w-mccoy-die-cia-und-das-heroin-die-fatalen-irrtuemer.1270.de.html?dram:article_id=346824

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren





Mittwoch, 22. Februar 2017
Claudia Pechstein gewinnt WM-Silber über 5000 Meter
Claudia Pechstein - einfach unglaublich!

- fünfmalige Olympiasiegerin
- die älteste WM-Medaillengewinnerin der Eisschnelllauf-
Geschichte

Elf Tage vor ihrem 45. Geburtstag erkämpfte sie mit Silber bei den Welttitelkämpfen ihre 61. Medaille bei einer internationalen Meisterschaft.

"Es ist für mich wie Gold. Einfach ein Traum!", sagte Pechstein dem niederländischen TV-Sender NOS nach ihrem zweiten Platz über 5000 m: "Ich bin stolz, wieder eine WM-Medaille gewonnen zu haben. Es war für mich ein fantastisches Rennen - so wie ich es mir vorgestellt habe." (1)

einfach unglaublich!


(1) http://www.rp-online.de/sport/wintersport/andere/claudia-pechstein-gewinnt-wm-silber-ueber-5000-meter-aid-1.6600032

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren





Witali Tschurkin - plötzlicher Herztod
"Wie die Zeitung New York Post schreibt, war Tschurkin bereits ohne Besinnung, als wenige Minuten später der Rettungswagen eintraf.(1)

Früh war er noch im Büro, dann plötzlich ein Schwächeanfall?
Einen Tag später hätte er seinen 65 Geburtstag gefeiert. Nun muss sich sein Nachfolger in die schwierigen Themen einarbeiten und was auch immer kurz vor dem Abschluss gestanden hat dürfte nun in weite Ferne gerückt sein.

Ein tragischer unerwarteter Tod, noch dazu in einer so heiklen Stunde...



(1) http://www.russland.news/tschurkins-herz-versagte/

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren





Dienstag, 21. Februar 2017
DiEM25 - Petition von Yannis Varoufakis - Publish The Greek Files
Der Rebell und kurzzeitige Finanzminister Griechenlands, Yannis Varoufakis hat eine Petition auf change.org gestartet.

Das brennende Thema der Petition ist eines, von dem die wenigsten Wissen, was aber auf kurz oder lang die meisten betreffen wird.

"Wir fordern, dass die EZB ihr Rechtsgutachten über die Schließung der griechischen Banken 2015 veröffentlicht."

https://www.change.org/p/europäische-zentralbank-veröffentlichen-sie-thegreekfiles

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren





Freitag, 17. Februar 2017
Fußfessel für Gefährder - Stern für Juden
Diese Technik gab es vor 70 Jahren noch nicht. Damals musste man sich mit farblichen Kennzeichnungen oder Tätowierungen behelfen. Die sogenannten Gefährder waren damals auch keine radikalisierten Muslime, sondern rassegefährdende Juden, die statt einer Fußfessel ein gelbes Dreieck kennzeichnete. (1)

Ein Sprichwort heißt, Angst ist ein schlechter Ratgeber.
Mit Bildern, Berichten und Kommentaren wird die Angst der Bürger vor angeblichen Gefahren geschürt. Damit diese Angst nicht ganz unbegründet bleibt, werden in fremden Ländern, ganze Völker terrorisiert und anschließend "zur Befreiung" Bombardiert. Wen wundert es, wenn einige der arbeitslosen Jugendlichen Bestätigung und Zuflucht in den Verheißungen wirrer Verbrecher suchen, welche sich selbst den vermeintlichen Erzfeind zum Vorbild genommen haben und mit Terror gegen Zivilisten den Satan bekämpfen lehren.

Ja diesen Absatz sollte man zweimal lesen, denn der Terror ist keine Erfindung der sogenannten Islamisten (2)

"Angst ist ein schlechter Ratgeber" Deshalb nicht hetzen, nicht aufhetzen lassen, sondern mit Ruhe und Besonnenheit bei den nächsten Wahlen ein Kreuz machen. Eines, das nicht an der Wand vieler Klassenzimmer hängt, auch keines mit Haken, ein einfaches Kreuz. Ganz so, wie es vor tausenden Jahren die Nautiker und Astronomen unserer Vorfahren genutzt haben.(3)

(1) https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2014/12/05/gelbes-dreieck-fur-clochards/

(2) Terror
https://de.wikipedia.org/wiki/Terror

(3) Kreuz (Symbol)
https://de.wikipedia.org/wiki/Kreuz_(Symbol)

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren





Imame in Deutschland sind Pfarrer in der Türkei
Am 15.02.2017 wurden die Wohnungen von vier Imamen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz durchsucht. (1)

Man stelle sich vor, die Durchsuchungen hätten nicht in Berlin, sondern in der Türkei stattgefunden, und anstatt der Imame hätte es sich um christliche Pfarrer gehandelt.
Die kirchlichen Vertreter in Deutschland - die Bundestagsabgeordneten - hätten der Türkei bereits den Krieg erklärt.

Diese Praxis der Behörden zeigt einmal mehr. In Deutschland gibt es weder Religionsfreiheit, noch eine strikte Trennung von Kirche und Staat.


(1) Wohnungen von Ditib-Imamen durchsucht
http://www.deutschlandfunk.de/bundesanwaltschaft-wohnungen-von-ditib-imamen-durchsucht.447.de.html?drn:news_id=710948

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren





Freitag, 10. Februar 2017
Hasskommentar oder Schmähgedicht - wo liegt der Unterschied?
Update:

hier die erfreuliche und der Vernunft nach logische Urteil des Hamburger Landgerichtes:

Die öffentliche Rezitation der "verletzenden", beleidigenden Passagen bleibt verboten. (1) Entsprechend wird der zitierte Ausschnitt, weiter unten im Text gelöscht und per Link auf das Gedicht verwiesen.

(1)http://justiz.hamburg.de/pressemitteilungen/8138326/pressemitteilung-2017-02-10-olg-01/



Was ist ein Hasskommentar?
Was genau macht eine schriftlich veröffentlichte Meinungsäußerung zu einem sogenannten Hasskommentar?
Ganz genau können das vermutlich nur Juristen sagen, aber die Minister für Innere Sicherheit, Justiz, Kultur und Medien sind sich offenbar einig und vollkommen im Klaren, dass Hasskommentare verboten und vor allem digital gelöscht werden müssen.

Was ist ein Schmähgedicht?
Zumindest kein Hasskommentar, denn über das Verbot der Veröffentlichung einer solchen Schrift entscheidet heute das
Landgericht in Hamburg. (1)

Das vielzitierte Schmähgedicht ist auf den ersten Blick um ein Vielfaches verletzender als irgend ein dahingeworfener Kommentar.
Wie schäbig die sogenannte und zudem äußerst schlechte Satire ist, zeigt der folgende Link: (2)

Wir haben lange mit uns gerungen den Mist überhaupt zu zitieren, denn das Gedicht hat wenig mit einer Debatte des Anstands oder Kultur der Diskussion zu tun, wie sie von einem geschiedenen und scheidenden Bundespräsidenten oft gefordert wurde. Aber genau wie alle Kommentare sollten zum Wohl der Meinungsfreiheit alle Kommentare erlaubt sein, solange sie nicht gegen Art.1 des Grundgesetzes verstoßen.


(1) ...Das Landgericht Hamburg verkündet seine Entscheidung
http://www.lhr-law.de/magazin/urteil-in-der-boehmermann-affaere-das-landgericht-hamburg-verkuendet-seine-entscheidung

(2) Gedicht im Wortlaut
http://www.ksta.de/politik/satire-debatte-boehmermanns-gedicht--schmaehkritik--im-wortlaut-23893954

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren





Mittwoch, 8. Februar 2017
Wir verspielen unsere Freiheit
...selbst zu entscheiden, selbst zu wählen, unabhängig zu urteilen und damit eigenständig und in Freiheit zu leben.

Die mittlerweile alte Frage, ob Technik und Innovation "Fluch oder Segen" sind muss dabei nicht einmal genötigt werden.

Große Technologie-Konzerne versprechen uns das Leben einfacher zu machen. "Make Life Easier"

Nicht ohne Grund ist Englisch die Weltsprache Nr.1. Es ist, im Vergleich zu vielen anderen Sprachen, einfacher zu erlernen.

Die rasante Entwicklung des Smartphones und die weltweit gestiegenen Verkaufszahlen sind ein Beispiel oder besser Warnzeichen dafür, dass wir dabei sind eine hart erkämpfte Freiheit aufs Spiel zu setzen.

Der Grund für den Siegeszug des Smartphones ist weniger das mobile Kommunizieren, sondern vielmehr das Spielen.

Im Spiel lernen und benutzen unsere Kinder Techniken und Systeme, die zur Überwachung dienen. Da sie damit aufwachsen ist es für sie normal. Getreu dem Motto:

"Der geborene Sklave kennt die Freiheit nicht."

Chats, Gruppen, Freundeskreise, Vorlieben, Gewohnheiten, mobile Ortung, Navigation, Gesichtserkennung (1), Gesundheitszustand,... Dies sind nur einige der Punkte, welche wir nutzen oder preisgeben, um ein einfacheres Leben zu erlangen.

Don't be evil (2), war das Motto von google. Mittlerweile ist google ein Teil des Alphabet, aber das Motto war bereits vor der Aufspaltung passé.


(1) Apple iOS: So nutzt und verfeinert ihr die Gesichtserkennung in Fotos
https://www.netzwelt.de/tutorial/159470-apple-ios-so-nutzt-verfeinert-gesichtserkennung-fotos.html

(2) https://en.wikipedia.org/wiki/Don't_be_evil

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren





Donnerstag, 2. Februar 2017
Aus aktuellem Anlass...
der freundliche Hinweis eines Weggefährten.

https://meinemeinungmeineseite.com/

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren





Der Öko-Trend boomt - Das Geschäft mit dem schlechten Gewissen
Die freie Marktwirtschaft treibt die Menschen dazu auch den letzten Rest an Gewissen zu verkaufen. Ist der Zustand erst einmal erreicht, dann wird mit dem Verkauf von gutem Gewissen weiter Geld verdient.

Zahlreiche sogenannte Start-Up werben und verdienen damit, dass Sie den Menschen ihre verlorene, heile Welt verkaufen.

Ob nun mit urban-gardening, mental-training oder esoterischen Heilmitteln. Selbst mit ethischem Investment wird seit Jahren geworben. Das alles ist ein uraltes Geschäft, welches die katholische Kirche bereits vor Jahrhunderten eingeführt hatte.

Der Ablasshandel!
Neudeutsch könnte man das heute vielleicht "Soziale Marktwirtschaft 4.0" nennen.

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren