Buch von Mandy Kopp über den Sachsensumpf - Ein beispielloser Kampf gegen das System
Die Affären rund um den sogenannten "Sachsensumpf" sind bis heute nicht wirklich aufgeklärt. Wer nichts damit anzufangen weiß, kann sich unter folgendem Link (1) einen Überblick verschaffen. Besser kommt man in jedem Fall, wenn man das Opfer selbst hört oder in diesem Fall liest.

Die Zeugin Mandy Kopp, die im Laufe des Falles selbst zum Opfer und später sogar angeklagt wurde hat ihre Erlebnisse in eine Buch niedergeschrieben.(2)
Eine Pflichtlektüre für alle, die sich dem "Vergnügen" der anonymen Prostitution gegen Geld hingeben, genau wie für diejenigen, die noch an das Märchen von Recht und Gesetz glauben.

(1) https://ueberhauptgarnix.blogspot.de/2012/09/sachsensumpf.html

(2) https://www.mdr.de/nachrichten/jasmin-zwangsprostituierte-kopp-buch100.html

https://www.spiegel.de/panorama/justiz/sachsensumpf-wie-die-justiz-mandy-kopp-stigmatisierte-a-891227.html

Kommentieren



nr.1, 12. Okt 13
Noch vor Jahren hatte Klaus Klaeber im ZDF-heute-Magazin den Buchautor Jürgen Roth und seine Recherchen im Sachsen-Sumpf ins Lächerliche gezogen und das Ganze als journalistisches Hirngespinst abgetan. Abseits der Öffentlichkeit wurden zwei weitere Journalisten zu Geldstrafen verurteilt, scheinbar um diese kalt zu stellen.

Jetzt berichtet die taz, dass die zwei Journalisten endgültig freigesprochen wurden.(1)
Angesichts dieser Wende sei allen das Buch von Mandy Kopp ans Herz gelegt.


(1) Endlich raus aus dem Sachsensumpf
https://www.taz.de/!119728/