Dienstag, 20. November 2012
Sachsensumpf - Opfer werden angeklagt
Es ist schon wieder ein halbes Jahr vergangen, da wird erneut ein Prozess geführt, der sich mit dem Sachsensumpf beschäftigt.(1)
Aber die einstigen Kläger sind mittlerweile zu angeklagten geworden. Es reicht nicht, dass die Journalisten mit Geldstrafen zum Stopp der Recherche gezwungen wurden. Nein! "Die Staatsanwaltschaft wirft den Journalisten üble Nachrede und Verleumdung vor."(1)
Es ist wohl wieder einmal an der Zeit, dass ein "Ruck durch Deutschland geht." Was viele Politiker, Richter und Bankiers noch nicht erkannt haben ist die Tatsache, dass
Korruption das Ende eines jeden Systems bedeutet. Korruption ist aber nicht die Ursache, sie ist eines der Symptome.


(1)
Sachsensumpf - Prozess gegen ehemalige Zwangsprostituierte
http://dagegen.blogger.de/stories/2017329/

(2)
„Sachsensumpf“-Prozess geht weiter - Gericht lehnt Befangenheitsantrag ab
http://www.lvz-online.de/nachrichten/mitteldeutschland/sachsensumpf-prozess-geht-weiter--gericht-lehnt-befangenheitsantrag-ab/r-mitteldeutschland-a-163459.html

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren